Universal Home

Sprache/Language

deutsch | english

Navigation

senses Pendelleuchte
mit Holotainment-Technologie

Als erster Leuchtenhersteller weltweit präsentiert die Schweizer Premiummarke senses auf der Light & Building 2016 die Studie einer Pendelleuchte mit Holotainment-Technologie.

Die Grundidee

Wie erfolgt die Interaktion mit medialen Inhalten in der Zukunft? Dieser Frage stellen sich die Kooperationspartner der Holotainment-Studie von UNIVERSAL HOME. Holotainment verbindet die Begriffe Holografie und Entertainement sowie Infotainement. Ziel ist es, den Nutzer in die Lage zu versetzen, multimediale Inhalte jederzeit, intuitiv, situationsbezogen und ergonomisch abzurufen sowie gezielt zu steuern. Als „ambient computing“ soll der Zugriff auf zur Verfügung stehenden persönlichen Content per Projektion und Gestensteuerung nur bei Bedarf erfolgen. Die medialen Inhalte werden dabei nicht mehr, wie bisher üblich, über einen herkömmlichen Computer, Laptop oder das Smartphone abgerufen, sondern in Gegenstände des häuslichen Lebens integriert. Die Computertechnik als solche ist damit nicht mehr sichtbar.

Als einzigartige Initiative entstand UNIVERSAL HOME als Zusammenschluss von technologisch führenden Unternehmen, die sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Es ist ein Verbund renommierter Markenhersteller und Dienstleister rund um das Thema Wohnen. UNIVERSAL HOME verbindet das Wissen seiner Partner zu einem Zukunftssystem im und um das Haus.

Zukunftsorientiert und innovativ

Die Schweizer Premiummarke senses greift als weltweit erster Leuchtenhersteller die Idee des Holotainments für ein konkretes Produkt auf. Als Schnittstelle zur digitalen Welt soll die Holotainment-Pendelleuchte von senses zukünftig den häuslichen Esstisch zum Mittelpunkt eines modernen Zuhauses machen. Das Herz der Holotainment-Leuchte wird dabei aus einem Rechner und einem Highend-Beamer bestehen. Die Bedienung der Leuchte soll per intuitiver Gestik unterhalb der Leuchte selbst erfolgen. Ganz nach Bedarf wird mit einer Handbewegung ein entsprechendes Bild auf die Tischplatte projiziert. Gewünschte multimediale Inhalte wie Filme und Fotos, E-Mails, Wetter- oder Verkehrsinformationen, Nachrichten, Kochrezepte oder Gesellschaftsspiele, aber auch Steuerungsdaten der Haustechnik oder der Beleuchtung können bei Bedarf per Touch auf dieser Projektion ausgewählt und gesteuert werden.

Die futuristisch anmutende Design-Pendelleuchte wird mit integrierten Lautsprechern ausgestattet sein. Feinfühlige Sensoren im Inneren der Leuchte ermöglichen ihre intuitive Bedienung. Die senses Holotainment-Leuchte verfügt über ein LED-Lichtsystem neuester Bauart mit einer Leistung von 60 Watt. Lichtfarbe, Dimmung und Lichtrichtung (Uplight/ Downlight/ beides) sind stufenlos und in jeglicher Kombination einstellbar. Dabei ist die Lichtfarbe zwischen 2.700 und 5.000 Kelvin wählbar.

Elegant gestaltet und aus hochwertigen Materialien gefertigt, integriert sich die 1,25 m lange Holotainment Leuchte von senses problemlos in viele Einrichtungsstile. Für eine individuelle Gestaltung stehen für die beiden Außenseiten der Leuchte verschiedene Materialien wie beispielsweise Aluminium, Holz oder Blattgold zur Auswahl.

„Unsere Mitarbeit an der Holotainment-Studie unterstreicht unsere Innovationskompetenz als moderner Leuchtenhersteller“, erläutert Thomas Möller, Leiter des Innovationsmanagements bei senses. „Dieses richtungsweisende Interaktionskonzept für mediale Inhalte wurde kürzlich patentiert. Wir stellen uns gerne dieser großen Herausforderung, die Ergebnisse der Studie in ein reales Produkt umzusetzen. Denn Leuchten von senses waren schon immer mehr als nur Licht.“

Die senses Holotainment Leuchte wird voraussichtlich 2018 auf dem Markt erhältlich sein.

Der Designer

Dorian Kurz, der seit 1992 in seinem Solinger Designbüro „Kurz Kurz Design“ Corporate Produktdesign für zahlreiche namhafte Unternehmen in verschiedenen Branchen entwirft, zeichnet verantwortlich für das Design der senses Holotainment Leuchte. Mit seinem feinen Gespür für geometrische Formen und einem hohen Anspruch an Ästhetik, Funktion und Detailgenauigkeit werden aus seinen Entwürfen und Ideen erfolgreiche Produkte mit einer unverwechselbaren Identität für einen langfristigen Erfolg am Markt.

SWISS MADE – Handmade with passion

Die Premium Leuchten von senses werden in Handarbeit im Schweizerischen Einsiedeln hergestellt. Antriebsfeder ist die Leidenschaft für Präzision und der Wille, einzigartig intelligente Leuchten herzustellen, die sich durch pures Design auszeichnen. Mit unsichtbarer Technologie im Inneren haben Leuchten von senses Sinne, die fühlen und sehen können. So interagieren sie mit den Menschen und dienen ihnen intuitiv. Licht, wenn man es wünscht, ganz automatisch: unaufdringlich, präzise und perfekt. Das Ergebnis dieses hohen Anspruchs: faszinierende Produkte in Schweizer Qualität.