Universal Home

Sprache/Language

deutsch | english

Navigation

Wir wünschen: Gutes Morgen!

Zu allen Zeiten hat uns Menschen die Frage bewegt: Was wird die Zukunft bringen?

Folgen Sie uns auf FaceBook

UNIVERSAL HOME Imagefilm

Das Netzwerk Universal Home stellt sich vor. So sieht es aus, wenn viele kreative Köpfe zwei Tage lang miteinander arbeiten.

Wirtschaftsminister zu Besuch bei Universal Home

Der neue Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart, geht in den ersten Wochen seiner Amtszeit auf "Sommerreise". Er möchte mit den Leuten reden, zuhören und Kontakte knüpfen. Am Dienstag, 08.08.2017, besuchte er "Universal Home" um mit den Unternehmen über die Themen der Digitalisierung zu diskutieren. Andreas Pinkwart sagt "Die großen Unternehmen müssen lernen, mit dem Kunden zusammen an Lösungen zu arbeiten."

Apply Now - Are you ready for the #dapday2017, 06.+07.09.2017 in Berlin?

Zukunftskongress – Vernetztes Wohnen 2030

Wie wohnen wir im Jahre 2030? Dieser Frage widmete sich der erste Zukunftskongress am 4. November im Welterbe Zollverein in Essen. Veranstaltet vom Cross-Innovations-Netzwerk Universal Home und dem Handwerk NRW wurden innovative Ideen im Bereich „Vernetztes Wohnen“ gesucht. Ob vernetzte Geräte, smarte Apps, wirtschaftliche Aspekte oder innovative Services – der Smart Home-Bewohner der Zukunft steht im Mittelpunkt. Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, sprach zum Thema „Ideen und Vernetzung“.

Die Vorträge der Veranstaltung finden Sie als PDF-Downloads hier ...

News

  • 05.03.2014

    Vernetzung als Zukunftsinnovation

    Smartphones gehören genauso zu den meistgekauften Top - Technologie – Produkten, wie Tablets, die unter die Top 5 der meist gekauften Geräte zum Vernetzen mit dem Internet gehören. Die neue „Global Consumer Technology Trends“ - Studie von der Consumer Electronics Association (CEA) gibt einen Überblick über Online - Konsumenten weltweit. Bei der Studie kam heraus, dass die Konsumenten Geräte bevorzugen, die sich mit dem Internet verbinden und steuern lassen. Vernetzung steht im Fokus. Es wird deutlich, dass nicht nur Smartphones und Tablets, sondern auch viele andere Geräte zur Vernetzung dienen sollen. Auf der International CES 2014 in Las Vegas wurden unter anderem die neuesten Innovationen zur drahtlosen Vernetzung ausgestellt.

  • 05.03.2014

    Die beste digitale Heimvernetzung 2013

    Bei dem Leserpreis connecTED Award wurden auch im Jahr 2013 die besten Marken und Produkte der Digitalen Heimvernetzung ausgezeichnet. Am 21. November 2013 fand mit über 100 hochrangigen Präsentanten aus der Digital – und Unterhaltungselektronik die Preisverleihung statt. In fünf Kategorien dominierten Mitglieder des Universal Home - Netzwerkes. RWE Smart Home gewann in den Kategorien „Smart Home Starter Kits“ und „Smart Meter“, Gira bei der „Hausautomation“, Vaillant bei der Kategorie „Heizung“ und Miele gewann mit ihren smarten Haushaltsprodukten. Mehr Informationen zu den anderen Gewinnern finden Sie in dem verlinkten Titel.

  • 04.03.2014

    Light+Building 2014

    Vom 30.03 bis zum 04.04.2014 findet die Messe Light+Building in Frankfurt am Main unter dem Motto „Explore Technology for Life - die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird“ statt. In sechs Hallen zeigen die Hersteller die Neuheiten der technischen Leuchten, Lampen, Straßenbeleuchtung und Außenbeleuchtung. Die Leitthemen der Messe sind „Intelligente Nachhaltigkeit“, „Smart Powered Building“ und „Mensch und Licht“. Zum Thema „Smart Powered Building - Ihr Gebäude im Smart Grid“ in den Hallen 8,9 und 11 sind reale Installationen erstellt worden, die zeigen sollen, wie vernetzte Gebäude funktionieren. Das E-Haus des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke veranschaulicht das intelligente Energiemanagement.

  • 03.03.2014

    Apple auf Rädern

    Laut Medienberichten der Financial Times und des Wall Street Journal werden Volvo, Mercedes-Benz und Ferrari die Apple-Software in ihre Automobile einbinden. Apple präsentierte bereits im vergangenen Sommer seine Pläne des „iOS in the Car“, bei der die Einbindung von iPhones und deren Software in Autos noch mehr vertieft werden soll.

  • 28.02.2014

    Durch die richtige Form gespart

    Häuslebauer sollten bei der Hausplanung unbedingt auf die Form und Lage ihres Hauses achten. Würfelförmige Häuser, die effektiv gedämmt sind, sparen eine Menge Energiekosten. Die richtige Anordnung der Räume nach Himmelsrichtung ist ein weiterer Schritt um Energie zu sparen. So können nach Süden und Westen ausgerichtete Fenster, die groß bemessen sind, die Wärme der Sonne im Winter perfekt nutzen. Jedoch muss ein optimaler Sonnenschutz für den Sommer mitbedacht werden, damit die Räume nicht überhitzen.

  • 28.02.2014

    Velux Flachdachfenster mit Hausautomation

    Ab April erhalten alle Käufer der Elektroausführung von Velux serienmäßig das Integra Control Pad, welches den Einstieg in die Hausautomation vereinfacht. Es ermöglicht, per Touchscreen, zum Beispiel die automatische Steuerung der Fenster, der Rollläden und des Sonnenschutzes. Acht voreingestellte Programme sorgen dafür, dass entweder alle Fenster automatisch geschlossen werden können oder dass die Fenster viermal am Tag selbstständig zum Lüften geöffnet werden.

  • 27.02.2014

    Gira auf der Light+Building 2014

    Gira wird an der Messe Light+Building in Frankfurt am Main vom 30.03-04.04.2014 teilnehmen. Sie finden Gira in der Halle 11; Ebene 1; Stand: A16, A32, B16, B32 und in der Halle 8; Ebene 0; Stand: F98

  • 26.02.2014

    Wärmedämmung als wichtiger Bestandteil der Energiewende

    Die klimapolitischen Zielvorhaben der Bundesregierung können nur erreicht werden, wenn Neubauten und der Bestand gedämmt werden würden. Jedoch sind erst 5 % der deutschen Wohngebäude auf dem aktuellen Stand der heutigen Techniken. Die Wissenschaftler des Forschungsinstitutes für Wärmeschutz e.V. München (FIW) fanden in einer Metastudie heraus, dass 130 Terrawattstunden Energie alleine über die Hauswände verbraucht werden. Fachgerecht gedämmte Häuser sparen bis zu 100 Terrawattstunden Energie - eine ganze Menge!

  • 25.02.2014

    Kooperation zwischen RWE und Bruderus

    RWE Intelligente Energie und Bruderus sind nun Partner. Auf der E-World in der Messe Essen wurde diese Partnerschaft bekannt gegeben. Dadurch wird die Steuerung von Bruderus Heizanlagen mit dem RWE SmartHome - System ermöglicht.

  • 25.02.2014

    Light+Building 2014

    Auf der Light+Building 2014 in Frankfurt am Main kann ein 100 qm große E-Haus betreten werden, welches die Themen Energieeffizienz, Energiemanagement, Energieerzeugung und Energiespeicherung veranschaulicht. Alle Funktionen können direkt vor Ort in dem Modellhaus getestet und ausprobiert werden. Es veranschaulicht den Besuchern der Messe, was in naher Zukunft alles möglich ist. Jeder Raum kann betreten werden und die Glasböden zeigen den Besuchern die Funktionsweise der angewendeten Systeme und Produkte. Das „live“- Erleben steht hier im Vordergrund. Des Weiteren soll den Besuchern klar gemacht werden, welchen Komfort und welche Sicherheit solch ein Haus bietet, aber auch wie einfach sich diese Technologien bedienen lassen.